Aktuelle Vereinsnachrichten

> Interessante LINKS

> Mitgliedschaft, PDFs

Was macht einen Verein zu einem Treffpunkt der Interessen?

Im Verein kann der Sammler seine Leidenschaft mit Gleichgesinnten teilen. Es wird getauscht, Marken und Belege wechseln den Besitzer. Es gibt Ratschläge und Tipps zur Markenerkennung, der Verein verfügt über diverse Kataloge und Geräte wie Wasserzeichensucher und Prüflampen, die auch ausgeliehen werden können. Jeder hilft dem anderen so gut es geht bei der Vervollständigung der Sammlung. Viele Mitglieder verfügen über Fachliteratur und Kataloge für ihr spezielles Sammelgebiet und leihen diese aus. Der Verein ist auch an den Rundsendedienst angeschlossen: Mehrmals im Jahr werden bis zu 16 Auswahlhefte pro Sendung weitergereicht. In diesen Auswahlheften bieten Sammler Marken und Belege zu festen, überwiegend niedrigen Preisen an. Jeder kann die gewünschte Marke entnehmen und bezahlt dafür den Preis plus eine kleine Gebühr. Jeder Sammler hat auch die Möglichkeit, von ihm selber hergestellte Hefte einzuliefern.

2009 kaufte der Verein zwei antiquarische Briefmarkenalben mit Vordrucken für die ganze Welt. Seither bemühen sich die Mitglieder, die Vereinssammlung zu komplettieren: Wer immer Doubletten übrig hat, kann sie für die Sammlung des Vereins stiften. So wächst die Kollektion Marke für Marke langsam an.

 

Der Verein verfügt über 5 Ausstellungsrahmen, die vor allem eingesetzt werden, um für das Briefmarkensammeln im Allgemeinen und den Verein im Besonderen zu werben. Dann haben Mitglieder die Möglichkeit, Ausschnitte ihrer Sammlungen zu zeigen. Bei verschiedenen Anlässen haben wir damit viele Menschen erreicht und erfolgreich auf die Philatelie aufmerksam gemacht.

Grundlage für den Tausch von Briefmarken ist der Michel-Katalog. Der Katalogwert ist auch die Richtschnur beim Verkauf von Marken: Entsprechend dem Erhaltungszustand der Marken werden in der Regel 33 Prozent des Katalogwertes nicht überschritten. Sammlungen oder Teile davon werden üblicherweise noch günstiger abgegeben: 10 bis 15 Prozent des Michel-Wertes sind realistisch.

Der Verein will im persönlichen Kontakt und mit der vielfachen Kompetenz seiner Mitglieder in Sachen Briefmarken helfen und beraten. Das schrittweise Zusammentragen der Vereinssammlung stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

 

Der Verein ist über den Landesverband Mitglied im Bund Deutscher Philetalisten (BDPh). Dadurch geniessen die Mitglieder Rechtsschutz beim Tausch und anderen Briefmarkengeschäften. Mit der "philatelie", einer der bedeutendsten Zeitschriften auf dem Gebiet des Briefmarkensammelns wird jeder Sammler über allgemeine wie spezielle Themen der Philatelie informiert. Die Landesverbandsnachrichten geben einen Überblick über das Geschehen in den Vereinen im Nordwesten.

Sammelgebiete
> zum Ausdrucken

V o r m e r k e n :
08. Oktober 2017
Tauschtag
Waldstr. 3
(Cafe Alte Posthalterei)

^ NACH OBEN ^